AKTUELLES aus dem Verein

06.04.2019

Gottesdienst für Menschen und Tiere

 

Oberzent-Beerfelden. Am Freitag, den 5. April war die Beerfeldener Reithalle gut gefüllt. Pfarrer Roger Frohmuth feierte einen Gottesdienst für Menschen und Tiere, in diesem Fall Pferde, allen voran das neue Schulpferd des Reit- und Fahrvereins Oberzent: Mathilda.

Der Vereinsvorsitzende Ronald Autenrieth erzählte, wie Spenden des Messeteams Oberzent und der Bäckerei Riesinger die Anschaffung eines neuen Schulpferdes ermöglichten, nachdem „Abendstern“, der Liebling aller Kinder, verstorben war. So wurde zur Feier des freudigen Anlasses die Idee geboren, einmal jährlich einen großen Gottesdienst zu feiern, in den Tiere mitgebracht werden können. Die Idee wurde durch Jugendtrainerin Christa Reuter in den Verein getragen, der gerne dazu half, sie in die Tat umzusetzen. Dass auch viele Kinder und Jugendliche der Feier beiwohnten, freute Pfarrer Frohmuth ganz besonders. Eine Gammelsbacher Familie kam sogar geritten und die kleine Christina wurde vor allen Leuten gelobt: Sie hatte im Religionsunterricht versprochen, zum nächsten Gottesdienst zu reiten und Wort gehalten.

Iris Thierolf begleitete die gemeinsam gesungenen Lieder. Da es in der Reithalle etwas kalt war, baute Frohmuth Bewegungselemente in ein mehrstimmiges Lied ein, so dass es am Ende niemandem mehr frieren musste. Dann wünschte er dem Verein, dass Mathilda für die Reitkinder ein Segen sein solle, gemäß dem Bibelwort „Ich will dich segnen und du sollst ein Segen sein“. Er erläuterte, dass es nicht der Pfarrer ist, der einen Segen spendet und weshalb auch die volkstümliche Bezeichnung „Pferdesegnung“ so nicht stimmt. Man kann Segen nicht verordnen, kaufen oder veranstalten, er muss vom Herrn geschenkt werden.

Das Messeteam Oberzent regt an, künftig jedes Jahr einen Gottesdienst für Mensch und Tier zu veranstalten, zu dem dann alle Vierbeiner mitgebracht werden können, die den Menschen oft genug als Kameraden ans Herz gewachsen sind.

Im Anschluss gab es Kaffee und Kuchen und lustige Spiele für die Kinder.

_____________________________________________________________________________________________________________________________

03.04.2019

Stadt Oberzent ehrt Kreismeisterinnen des RFVO

 

Anlässlich der Sportlehrehrung der Stadt Oberzent am Dienstag, 26. März in der Alten Turnhalle Beerfelden ehrte Bürgermeister Christian Kehrer auch zwei Reiterinnen des RFVO für ihre sportlichen Leistungen. Kim Kiermeier (Springen) und Shirin Mader (Dressur) sind die amtierenden Kreismeisterinnen in der LK 7. Im Beisein der Vereinsvorsitzenden Autenrieth und Mader erhielten sie ihr Ehrenurkunden.

Der Verein gratuliert herzlich!


______________________________________________________________________________________________________________________________

Pferdesegnung in der Beerfeldener Reithalle 

am 05.04.2019 ab 15 Uhr

Öffentliche Feierstunde - Spenden ermöglichten Kauf von Schulpferd Mathilda“

 

Oberzent. Dank der großzügigen Unterstützung durch das Messeteam Oberzent und der Kunden des Beerfeldener Cafés Riesinger konnte der Reit- und Fahrverein RFVO im März das Schulpferd "Mathilda" anschaffen. Am Freitag, den 5. April 2019 findet um 15.00 Uhr eine Pferdesegnung in der Reithalle im Markt- und Sportgelände Striet statt, zu der die Öffentlichkeit eingeladen ist.

Jeder kann mit seinem eigenen Pony, Pferd oder einfach nur so daran teilnehmen. Im Anschluss an den Gottesdienst mit Pfarrer Roger Frohmut gibt es noch eine kleine Feier mit Kaffee und Kuchen, bei der mit den Kindern und Jugendlichen österliche Spiele eingeplant sind. Auch hier kann jeder teilnehmen. Es wird eine Veranstaltung, wie sie der Reitverein noch nicht hatte, eine „Pferdesegnung“, in deren Mittelpunkt die Pferde, insbesondere das neue Schulpferd stehen sollen.

Nach dem Tod des Schulpferdes „Abendstern“, dessen Behandlung recht teuer war, war eine Box im Vereinsstall verwaist. Der Reitbetrieb stand für einige Kinder auf der Kippe, doch es fanden sich Helfer in der Not. Das Messeteam Oberzent spendete die Einnahmen eines Weinfestes auf dem Metzkeil und das Café Riesinger stellte eine Spendenbox auf – ein schönes Beispiel gelebten Miteinanders in der Odenwald-Stadt Oberzent.


____________________________________________________________________________

*** UPDATE *** Jahreshauptversammlung des RFVO

Vorstandswahlen beim Reit- und Fahrverein Oberzent

Rückblick auf vier erfolgreiche Jahre – Komplettes Vorstandsteam macht weiter

 

Oberzent-Beerfelden. Am Freitag lief mit der Jahreshauptversammlung die erste Amtszeit des Teams unter dem 1. Vorsitzenden Ronald J. Autenrieth ab. Nach einem erfreulichen Rückblick auf die zurückliegende Amtszeit wurde die gesamte Vorstandschaft wieder gewählt, zur weiteren Verjüngung kamen Mirjam Kirchner und Philipp Riesinger als Beisitzer dazu.

Sehr gut entwickelt hat sich der Turnierbetrieb. Das Pferdemarktturnier, immer am 2. Sonntag im Juli, hat einen Nennungshöchststand zu verzeichnen und ist damit an seine Kapazitätsgrenze gekommen. Auch das Herbstturnier konnte gegenüber dem Vorgängerformat „Jugendturnier“ um fast 150 Nennungen zulegen. Sehr erfolgreich verlief auch im Oktober das publikumsträchtige Mitsubishi-Cup- Hallenfahrturnier, seit 2018 auch mit Jugendprüfungen, sowie im Dezember das öffentliche Weihnachtsreiten.

Die Zahl der Vereinsreitstunden und der angebotenen Kurse hat beträchtlich zugenommen.

In der zurückliegenden Legislaturperiode wurde die gesamte Außenanlage saniert, besonderen Anklang bei der Bevölkerung fand die neue Besucherterrasse hinter der Tribünenhalle. Der Kinderreitbetrieb floriert, nach dem Tod des Schulpferdes „Abendstern“ konnte dank der Unterstützung durch das Messeteam Oberzent und das Beerfeldener Café Riesinger wieder ein drittes Schulpferd angeschafft werden. Da auch der Kassenbericht von Dr. Petra Fried erfreulich ausfiel, war die einstimmige Entlastung der Vorstandschaft reine Formsache.

Die Aufzählung der reiterlichen Erfolge durch Melanie Kiermeier und die Turnierberichte des 2. Vorsitzenden Matthias Mader rundeten die harmonische Veranstaltung ab, an deren Ende einige kleine Models die neue Vereinskleidung präsentierten.

 

____________________________________________________________________________

___________________________________________________________________________________________________________________________________

Neue Version des Hallenbelegungsplans

 


 ___________________________________________________________________________________

Kreismeistertitel für den Reit- und Fahrverein Oberzent


Auch in der Kreismeisterschaftswertung des Kreisreiterbunds Odenwald 2018 gingen wieder Siege und Platzierungen nach Beerfelden.

In der Disziplin Dressur, Leistungsklasse 7 wurde Shirin Mader Kreismeisterin, gefolgt von Lilou Marie Jama auf dem zweiten Platz. In der Leistungsklasse 4 errang Marit Kirchberg den 2. Platz. Die ersten drei Plätze im Springen, LK 7 gingen komplett nach Oberzent-Beerfelden mit Kim Kristin Kiermeier (Kreismeisterin), Karina Kiermeier und Isabelle Fried.

Einen guten dritten Platz errang Katharina Riesinger in der LK 5. In der Disziplin „Breitensport“ konnten Kim Kristin und Karina Kiermeier die Plätze zwei und drei für sich verbuchen.

Die Ehrungen erfolgten anlässlich des Kreisreiterballs am 26.1. in der Werner-Borchers-Halle in Erbach durch den KRB-Vorsitzenden Jörg Meyer.



_________________________________________________________________________


Weihnachtsreiten 2018


Weihnachtsreiten und Nikolaus beim RFVO

Reithalle in der Stried: Ponyreiten und Quadrillenvorführungen für jedermann

 

Oberzent-Beerfelden. Am Samstag, 8. Dezember bedankt sich der Reit- und Fahrverein Oberzent (RFVO) bei der Bevölkerung für das gute Miteinander zwischen Bürgerschaft und Reiterei mit einem öffentlichen Weihnachtsreiten in der Professor-Walter-Hofmann-Halle (Reithalle) im Markt- und Sportgelände Stried.

Ab 14.30 Uhr gibt es zunächst ein kostenloses Ponyreiten für alle Kinder. Um 15.30 beginnen dann die Schauvorführungen. Auf dem Programm steht die Quadrille „Quattri colori“, außerdem eine Quadrille unter Leitung von Mareike Sauer, Longenvorführungen von Jugendtrainerin Christa Reuter, außerdem ein ebenfalls von ihr einstudiertes Märchen „Schneewittchen“, bei dem sicher mehr als nur sieben Zwerge auftreten werden. Nina Ruf Und Susanne Hettegger haben eine Fuß-Quadrille einstudiert. Ein besonderes Highlight ist sicher auch eine Kinder-Kutschen-Quadrille unter Leitung von Verena Beck. Durch das Programm führt in gewohnt souveräner Manier Bernd Kirchberg als Moderator, dessen Tochter Marit Kirchberg wieder eine Einzeldressur vorführen wird.

Um 17.30 fährt dann der Nikolaus mit der Kutsche in die weihnachtlich dekorierte Reithalle ein. Wer seinem Kind von ihm ein Geschenk überreichen lassen möchte, kann dies am 8.12. von 13.00 bis 15.15 Uhr in der Reithalle abgeben.

Für Speis und Trank sorgen die fleißigen Helfer aus den Reihen des gastgebenden RFVO, außerdem werden wieder die Reitlehrer des Vereins geehrt.

-------------------------------------------------------------------------------------------

Kutschen-Hallenturnier in Beerfelden

Auch der Mitsubishi-Cup 2018 garantiert wieder Action und Fahrspaß pur

Am Samstag, 20. Oktober ab 17.00 wird in Beerfelden wieder die zweite Runde des alljährlichen Mitsubishi-Cup-Turniers für Kutschenfahrer ausgetragen. Am 13. startet die Turnierserie in Oberursel-Bommersheim, das Finale in Erbach wird am 27. Oktober folgen.

Man muss es selbst gesehen haben, wie die Gespanne in haarsträubendem Tempo um die Hindernisse fegen und dabei Fahrer, Beifahrer und natürlich die vorgespannten Pferde eine harmonische Einheit bilden. Erwartet werden diesmal etwa 35 Gespanne. Erstmals gibt es auch eine U16-Prüfung mit jugendlichen Fahrern.

Ob Ponys oder Großpferde, für Unterhaltung bei Fahrsport auf hohem Niveau wird bestens gesorgt sein. Gastgeber in Beerfelden ist der Reit- und Fahrverein RFVO, Austragungsort ist die Reithalle (Prof.-Walter-Hofmann-Halle) im Sportgelände Striet. Eine genaue Zeiteinteilung steht unter www.fn-neon.de zum Download bereit. Die Fahrer-Wertung wird wieder über alle drei Veranstaltungen gerechnet.

Der Eintritt ist wie immer frei, für Speis und Trank ist bestens gesorgt.